#75 | Technische Hilfeleistung | 02.06.19 | 12:19 Uhr

  • Unfall auf dem Haarweg

    Zwei PKW kollidiert

    Für eine größere Darstellung, bitte auf die Bilder klicken!

    Einsatzart: TH 1
    Einsatzstichwort: Verkehrsunfall
    Einsatzort: Haarweg B516 — Günne in Richtung Hewingsen
    Alarmierung: Sonntag | 02.06.2019 | 12:19 Uhr
    alarmierte Einheiten: LZ 2: Gruppe 1 LZ Günne


    Die Feuerwehr Möhnesee wurde zu einem Verkehrsunfall auf dem Haarweg in Höhe Günne alarmiert.
    Zwei PKWs waren im Kreuzungsbereich Richtung Hewingsen miteinander kollidiert. Bei Eintreffen der Rettungskräfte, konnten bereits alle beteiligten Personen ihre Fahrzeuge eigenständig verlassen.
    Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Sicherstellung des Brandschutzes, sowie die Aufnahme von auslaufenden Betriebsmitteln. Drei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und durch zwei Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser transportiert.
    Der Haarweg wurde im betroffenen Bereich für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der verunfallten Fahrzeuge für den Verkehr komplett gesperrt.

    Lesen Sie auch den Pressebericht des Soester Anzeiger.

    Apropos Verkehr:
    Der Möhnesee ist eines der beliebtesten Naherholungsgebiete im Westen des Landes. Dem entsprechend ist an warmen, sonnigen Tagen - wie gestern - der Verkehr rund um den Möhnesee sowie den Hauptzufahrtswegen B229 und B516 sehr dicht. Rund um den Möhnesee müssen wir uns immer wieder über unnötige Engstellen durch falsch abgestellte Fahrzeuge ärgern. Das muss nicht sein.

    Die Feuerwehr Möhnesee weist - aus gegebenen Anlass - zum Beginn der Saison nochmals auf folgende Punkte hin:

    - Bildet bei Stau oder stockendem Verkehr Rettungsgassen! Fahrt möglichst weit rechts am Fahrbahnrand.
    - Nutzt vorwiegend die als „offizieller Parkplatz“ ausgewiesene Flächen.
    - Parkt nicht auf Sperrflächen und haltet Einfahrten frei. Es könnte sich um Rangierbereiche für Rettungskräfte oder Aufstellflächen für Drehleitern handeln!
    - Achtet beim Abstellen eures Fahrzeugs auf Wasserentnahmestellen (Hydranten etc.), sodass Sie jederzeit zugänglich sind.
    - Stellt euer Fahrzeug so ab, dass auch Großfahrzeuge (Löschfahrzeuge, Drehleitern,...) JEDERZEIT passieren können.

    Unsere Großfahrzeuge haben - je nach Fahrzeug - Abmessungen von ca. 8,50 x 2,50 x 3,30m (LxBxH) und ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 18 Tonnen! Bei Einsätzen auf dem Gewässer werden unsere Boote auf Trailern hinter Großfahrzeugen zum Wasser gebracht. Entsprechend benötigen wir hier nochmals mehr Platz, da das Gespann dann eine Länge von ca. 13m mißt!

    Wir danken für Euer Verständnis und wünschen euch schöne, erholsame Tage am Möhnesee!

    [mp][fl]