Herzlich Willkommen

  • TH 2 - Verkehrsunfall | 16.01.18
  • TH 1 - Baum droht auf Straße zu fallen | 19.01.18
  • Zugübung | 07.06.18
  • GB - Soester Anzeiger | Berufsfeuerwehrtag | 30.-31.08.19
  • Neue BMA-Übungsanlage für die Feuerwehr Möhnesee

    Schöne Geste aus dem Hause EATON CEAG Notlichtsysteme

    001_lzk_uebma_k.jpg

    Für eine größere Darstellung, bitte auf das Bild klicken!

    Um den Ablauf von Einsätzen mit Brandmeldeanlagen besser üben und somit optimieren zu können, wurde von der Firma EATON CEAG Notlichtsysteme aus Soest, eine mobile Übungswand angefertigt. Franz Wilhelm Kroll (Vierter von links) und Patrick Lohre (Dritter von links) von der Feuerwehr Möhnesee, zeigten sich begeistert und freuten sich schon auf den ersten Übungsabend mit der neuen Brandmeldeübungsanlage. Übergeben wurde die Brandmeldeübungsanlage durch Günter Wagner-Gittel (Erster von links) und Thorsten Möllmann (Zweiter von links) von der von der Firma EATON CEAG Notlichtsysteme. Diese Übungswand ermöglicht die Simulation von Brandmeldeeinsätzen und enthält alle Komponenten einer in Gebäuden verbauten Anlage, wie beispielsweise das Feuerwehr Anzeige-/ Bediengerät, das Feuerwehrschlüsseldepot oder andere

  • Hundertzwölf Jahre Löschgruppe Wamel

    Gesellig und familiär ging es am Gerätehaus in Wamel zu

    6459-98957771-large.jpg

    Sie wollen mehr Bilder sehen, bitte auf das Bild klicken!

    Die Löschgruppe Wamel der Feuerwehr Möhnesee, feierte sein 112-jähriges bestehen. Am Nachmittag begann das bunte Unterhaltungsprogramm unter anderem mit der Kinderbelustigung der Jugendfeuerwehr. Dort konnte man ein brennendes Haus löschen und durch springen auf der Hüpfburg von der Firma Auto-Service Stratenschulte einen Ölwechsel bei Lightning McQueen durchführen. Jung und alt konnten mit der historischen Drehleiter der Feuerwehr Soest in luftige Höhen abheben, oder bei Rundfahrten mit in einem Feuerwehrfahrzeug die Umgebung erkunden. Zwischen den Vorführungen der Löschgruppe Wamel, wurden alle Besucher bestens mit Getränken und Leckereien versorgt. Beim anschließenden Dämmerschoppen, konnten die Gäste den Tag gemütlich ausklingen lassen. [mp][fl]

  • "Kleine" Gäste mit großen Augen

    Löschangriff mit Feuerwehrmann Sam und Marshall von der Paw Patrol

    6407-8b138fab-large.jpg

    Sie wollen mehr Bilder sehen, bitte auf das Bild klicken!

    Tag der offenen Tür beim Löschzug Günne der Feuerwehr Möhnesee. 🚨👨‍🚒🚨 Ab 11 Uhr wurde einiges geboten am Weiher in Günne. Mit dabei waren unter anderem die neuen Tragkraftspritzenfahrzeuge-Wasser (TSF-W), ausgebaut durch die Firma Magirus Lohr mit Gruppenkabine und 7,49t zulässigem Gesamtgewicht. Ebenfalls zu begutachten gab es den GW-L2 / SW2000 auf Scania Fahrgestell mit Gruppenkabine und schwer geländegängig. Das Highlight für die „Kleinen“, war der Besuch von Feuerwehrmann Sam und Marshall von der Paw Patrol. 😊👨‍🚒 Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Ebenso spielte das Wetter mit und lud zum gemütlichen Schlendern am Weiher ein. Einige Besucher nahmen Platz auf einem der Feuerwehr Boote und wurden sanft über das Wasser gefahren. [mp][fl]

  • 24/7 oder auch ständige Bereitschaft

    Vielfältige Einsatzszenarien am laufenden Band

    6193-466bff74-large.jpg

    Sie wollen mehr Bilder sehen, bitte auf das Bild klicken!

    Die diesjährige 24h-Übung der Jugendfeuerwehr Möhnesee Völlinghausen ist abgeschlossen. Zwei Tage waren die Jugendlichen im Gerätehaus untergebracht. „Schliefen“ und verpflegten sich dort, machten Unterricht und Übungsdienst. Solange bis der nächste „Alarm“ das Geplante unterbricht. Halt genau so (oder so ähnlich) wie bei einer 24 Stunden besetzten Feuerwache. 👩🏻‍🚒👨🏻‍🚒 [cr][fl]

  • Einsatzfahrzeuge beim Fahrsicherheitstraining

    Bewegungen der Fahrzeuge am Limit

    6193-466bff74-large.jpg

    Sie wollen mehr Bilder sehen, bitte auf das Bild klicken!

    Im vergangenen Monat konnte ein erster Teil unserer Feuerwehrfrauen und -männer bei einem Fahrsicherheitstraining unsere Einsatzfahrzeuge mal von einer anderen Seite kennenlernen. Doch nicht nur das Bewegen der Fahrzeuge am Limit mit gezielten Vollbremsungen und Ausweichmanövern wurde hier geübt und trainiert. Mit auf dem Plan standen auch das Rangieren in engen Straßen oder Plätzen, einparken der „Großfahrzeuge“ und das richtige Einweisen des Fahrers. Los ging es erst einmal mit Theorie. Wie war das noch mit dem Bremsweg, der Reaktionszeit und dem Verhalten auf trockener und nasser Straße? Nachdem das besprochen und geklärt war ging es an die Praxis. Alle waren sich einig, es war ein sehr lohnenswerter Tag auf dem Verkehrsübungsplatz in Rüthen. Wiederholung und Vertiefung ausdrücklich erwünscht. [cr][fl]